nr. Boot Crew Segelfläche (m2) Gewicht (kg)
1

UNIVERSITAS / 1-TON

Akademischer

Segler-Verein zu Rostock

www.asvzr.de

6d - 12h - 23m - 47s

Winner Line Honours

Anabel Plieth

Hauke Sponholz (Skipper)

Jannis Kaminski-Reith

Lennard Groeneveld

Markus Pinkau

Jan-Ole Höppner

Philipp Marienhagen

100 am Wind

150 vorm Wind

6400
2

AVANTI / Dufour 325

9d - 18h - 30m - 58s

Gunnar Kuphal (Skipper)

Reinhard Franzke

54 am Wind

92 vorm Wind

5300
3

TUTTO BENE /  Seascape 18

Akademischer

Segler-Verein zu Rostock

www.asvzr.de

retired from the race

(June 24, 8.29pm)

Hajo Hensel

23 am Wind

55 vorm Wind

480
4

TOLL PATSCH / Invader 22

11d - 0h - 43m - 40s

Winner Smallest Crew

Winner Smallest Boat

Sebastian Bönigk

24 am Wind

37 vorm Wind

1800
5

BESS / Elvström 32 / Half Ton

retired from the race

(June 23, 5.35pm)

Bernt Yavuz (Skipper)

Thilo Schoch

40 am Wind

72 vorm Wind

3175

Als ich im Juni letzten Jahres mit Holger nach Töre segelte war es ein großes Abenteuer.

Wir hatten sehr viel Spaß aber keine Ahnung, ob es möglich ist andere Segler von dieser langen Ostsee Route zu überzeugen. Es war möglich! Und es ist kaum vorstellbar wie toll es ist, wenn eine Idee funktioniert.

Anfangs gab es kaum Reaktionen.Der "Segelreporter" veröffentlichte einen Bericht und ich war sehr stolz, jedoch ist sonst nichts passiert. Dachte ich.

Es war schon kurz vor Weihnachten und die Boote längst aus dem Wasser, als ich eine Email erhielt. Ein Segler erkundigte nach Details um das MidsummerSail, wow! Doch dann wieder nichts.

Das Jahr 2017 begann und der Alltag lief wie immer.

Eine Segler Email, diesmal ein Verein!

Die Segelwelt hatte also doch Notiz genommen von dieser neuen Segelsache in der Ostsee, nur habe ich davon nichts mitbekommen.

Egal, endlich gab es eine Zusage und ich konnte die ersten Teilnehmer für das MidsummerSail 2017 eintragen.

Als Anfang März die "Yacht Online" ebenfalls einen Artikel brachte, kam Wind in die Segel.

Ganze acht Boote standen auf der Meldeliste. Fünf sind gestartet und alle zogen ein positives Fazit.

Gunnar Kuphal (AVANTI), vom Berliner Yacht-Club und der Schiffergilde zu Berlin, sieht im MidsummerSail den perfekten Ausbildungstörn.

Die Crew der BESS "würde es wieder tun" und tut es auch, denn beide Boote die aufgeben mussten, haben sich bereits für 2018 angemeldet.

Auch Sebastian Bönigk (TOLL PATSCH) schien sich, mit etwas Augenzwinkern, geärgert zu haben die Vorjahreszeit knapp verfehlt zu haben.

Allerdings hat ihn seine Ausdauer zum Ostseeheld 2017 gekrönt.

Wenn ich mir die Bilder ansehe, wie die Midsummer Segler auf der Tonne stehen, bin ich nach wie vor überwältigt. 

Aus einer Idee habt Ihr Realität werden lassen.

Es war super, Danke!